Hundeirrtümer

  1. Schwanzwedeln
    Bedeutet nicht gleich, wir Hunde freuen uns. Es ist ein Wedeln vor Aufregung, zu imponieren, zu beschwichtigen.

     

  2. Anspringen
    Es ist eine Form der Unterwerfung, wir wollen euch am Mund lecken, wenn ihr diese Geste zulasst. Wenn nicht, freut euch mit uns auf Augenhöhe über das Widersehen.

     

  3. Hundesabber macht krank
    Hundespeichel ist antibakteriell und kann Studien zufolge die Wundheilung beschleunigen.

     

  4. Hunde fressen Gras
    Das ist okay, das ist gut für unseren Stoffwechsel.

     

  5. Welpenschutz
    Vorsicht, der gilt nur im eigenen Rudel, nicht woanders.

     

  6. Die Stimme des Menschen
    Eure Stimme, ob Ton oder Lautstärke ist nur halb so wichtig wie eure Körpersprache.

     

  7. Hunde können keine Farben sehen
    Wir Hunde sehen Blau, Grau, Gelb/Grün (Orange wird gelblich), die Farbe Rot ist schwer zu erkennen.
    Violett, sagt man, ist eher Blau, Blaugrün eher Grau.

     

  8. Bellende Hunde beißen nicht
    Es ist nicht ausgeschlossen, dass andere Hunde, die zuvor bellen in beißen übergehen.

     

  9. Ein Hundejahr sind sieben Menschenjahre
    Es kommt immer auf die Lebensumstände, allgemeine Fitness, Größe, Rasse und die Veranlagung an.

     

  10. Der ist eifersüchtig
    Nein, wir sehen euch aneinander geraten und wollen euch voneinander trennen, beschwichtigen. Meißt seit ihr ja auch emotional beim Begrüßen oder Verabschieden euresgleichen. Wir Hunde interpretieren da anders.

     

065-chat(2).png
nach oben
Adventures of Dog - Startseite
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Adventures of Dogs - Hamburg 2016

created by Moni, Maggi & Müsli.

Wir über uns | Kontakt | E-Mail | Impressum

adventuresofdogs.com

Logo Adventures of Dogs.jpg
Instagram.JPG

3+ Tsd.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now