Hundepsychologie

​​Wir müssen beobachten und lernen, erst dann können wir verstehen.

Psychologie

Beschreiben und Erklären von Erleben und Verhalten, sowie deren Entwicklung im Laufe des Lebens und deren inneren und äußeren Ursachen oder Bedingungen. - Wie verhalten wir uns, warum und wie ist es dazu gekommen?

Hundepsychologie

In der Hundepsychologie wird angenommen, dass ein Missverständnis in der Kommunikation zwischen Zwei- und Vierbeiner zum Fehlverhalten des Hundes führt. Verständnis zwischen Mensch und Hund gilt es zu verbessern.

Kommunikation

Hunde kommunizieren mit Menschen wie mit ihren Artgenossen und interpretieren Körperhaltung ebenso. Die Kommunikation findet überwiegend über körperliche Signale statt. Hunde erkennen und unterscheiden leicht verschiedene Stimmlagen. Sie sind auf ein gesundes Miteinander angewiesen, denn sie sind soziale Tiere, die in einem Rudel leben.

Körpersprache

Hunde kommunizieren mit Menschen wie mit ihren Artgenossen und interpretieren Körperhaltung ebenso. Entgegen unserer akustischen Kommunikation liegt der Fokus bei Hunden auf der Körpersprache. Überdies erlernen Hunde neue Ausdrücke, wie unser "Lächeln" als Beschwichtigung.

Anpassungsfähigkeit

Fakt ist, keine Tierart versucht uns in derart vielen Sprachen zu verstehen wie der Hund.

Sitz! - Sit! - Siéntate! - Șezi! - 坐

Sie verstehen uns überall, ob in Deutschland, England, Spanien, Rumänien oder China.

Positive Psychologie

Der Hund soll nicht auf Grund seiner Angst gehorchen, sondern durch  positiven Assoziationen mit den Befehlen

Assoziationen

Assoziieren bedeutet, dass Situationen oder Denkweisen mit bestimmten Emotionen verknüpft werden können.

Beispiel:

  • Ein Mensch sieht unsere Seite weltreisemithund.com und denkt an den letzten Hundeurlaub.

  • Ein Hund hört Tütengeraschel und denkt an Futter.

Konditionierung

Klassische Konditionierung

  • ​Ein neutraler Reiz (Kommando) wird durch häufige Wiederholung mit einem bekannten Stimulus (Leckerlie) verknüpft, um eine Reaktion (ankommen) auszulösen, sodass der neutrale Reiz später die Reaktion alleine auslöst. Hund hört Ruf und kommt direkt.

Operanten Konditionierung

  • Herbeiführen eines gewünschten Verhaltens durch eine Belohnung verstärkt.

  • Hat ein Verhalten einen angenehmen Zustand (Belohnung) zufolge, tritt das Verhalten häufiger auf. Dieses funktioniert auch umgekehrt.

 

Soziales Lernen

  • Hunde lernen auch durch Vorbilder, in dem sie beispielsweise Artgenossen immitieren.

Demenz bei Hunden

  • Ein immer wichtiger werdendes Thema, angesichts des ansteigenden Alters von Hunden ist das Thema Demenz. Mehr dazu findest du auf der folgenden Seite.

Depression bei Hunden

  • Ein Thema, dass viele Menschen beschäftigt, die Niedergeschlagenheit im Alltag. Du findest nähere Infos auf unserer Seite.

nach oben
Adventures of Dog - Startseite
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Adventures of Dogs - Hamburg 2016

created by Moni, Maggi & Müsli.

Wir über uns | Kontakt | E-Mail | Impressum

adventuresofdogs.com

Logo Adventures of Dogs.jpg
Instagram.JPG

3+ Tsd.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now