Kind und Hund

Warum es gerade für eine Familie schön ist einen Hund zu haben.

Das erfahren du und deine Familie hier.

Familienhund

10 gute Gründe, die für einen Familienhund sprechen:

 

#1 Gesundheit

Studien fanden heraus, dass Kinder, die mit Hunden aufwachsen, seltener erkranken, auch in Bezug auf Allergien. Das Leben mit uns Vierbeinern reduziert Stress, ist gut für das Herz und den Blutdruck.

#2 Bewegung

Mit einer Fellnase hat man stets einen treuen Begleiter, egal ob beim Spaziergang, Walken, Joggen oder Fahrradfahren. Sportliche Aktivitäten machen gleich viel mehr Spaß.

#3 Natur genießen

Es regnet und plötzlich riecht alles ganz anders. Der Wald riecht nach Erde und Blättern und Pfützen sind ja so toll mit Gummistiefeln. 

#4 Lernen

Das Lernen fällt leichter, wenn wir mit einer geduldigen Fellnase zusammenleben, denn wir entspannen mehr.

#5 Engelsgeduld

Mit einem Hund zu leben macht euch Zweibeiner verantwortungsvoller und ausgeglichener, denn ihr müsst ja viel Energie verbrauchen bei der Bewegung und beim Spiel.

#6 Verantwortungsvoll

Wir alle lernen ein bisschen mehr aufeinander zu achten. Ein Hund ist von deiner Lebenseinstellung abhängig, denn er verbringt sein Leben an deiner Seite.

#7 Familienfreunde

Hunde können die Beziehung zwischen Familienmitgliedern fördern, sei es durch gemeinsame Aktivitäten mit dem Hund oder durch geteilte Fürsorge. 

#8 Beziehungspunkte

Eine Familie baut zu seiner Fellnase eine enge Beziehung auf. Das tut nicht nur gut, es hilft in allen Lebenslagen. Wir Fellnasen spenden Trost, Freude und passen auf euch auf.

#9 Glückseligkeit

Die Nähe zur Fellnase führt dazu, dass euer Körper vermehrt  Glückshormone ausschüttet. Dafür wird das Stresshormon Cortisol reduziert.

#10 Treue Begleiter

Wir sind unser Leben lang zuverlässige Begleiter und Beschützer. Von dir, deiner Familie und deinem Essen. :)

Hund mit Kind

Warum solltest du "Ja" zum Wunschhund deines Kindes sagen

- oder warum deine Eltern keine Ausreden mehr haben.

Hunde machen Kinder glücklich

  • Ein Hund ist ein treuer Freund und Spielkamerad. Er bringt einen zum Lachen und tut der Seele gut.

Hunde sind gut für Sozialkontakte

  • Jeder Hundebesitzer kennt das, man kennt die Namen aller Hunde auf der Hundewiese, aber kaum Namen von Besitzern, weil man einfach so viele Menschen trifft, sich unterhält und kennenlernt. Eltern kennen das sicher aus dem Kindergarten. "Hallo! Das sind die Eltern von der kleinen Anna."

Hunde fördern das Lernen

  • Zum Thema Schule: Ja ein Hund beansprucht viel Zeit, aber er ist auch immer bei dir. Er passt auf dich auf, wenn du lernst und er hört dir geduldig zu. Kinder lernen dadurch besser.

Hunde fördern Verantwortungsbewusstsein

  • Ein Hund ist abhängig von dir, deiner Draußenliebe, deiner Spieleverrücktheit, deiner Geduld und deinen Kauf- und Kochkünsten.

Hunde stärken den Selbstwert eines Kindes

  • Einen treuen Freund an seiner Seite zu haben ist etwas, was man sich nicht erkaufen kann.

Hunde fördern die Gesundheit

  • Nicht nur dass wir Fellnasen bei euch Zweibeinern Glückshormone aktivieren, wir tun euch gut bei Stress, bei Kreislaufbeschwerden und was euch sonst noch belastet. Da sprechen auch die professionellen Therapie- und Assistenzhunde für sich.
     

Hunde lehren und bilden uns

  • Einen Hund zu verstehen bedeutet sich selbst besser kennenzulernen. Wie ist meine Körpersprache? Was sage ich und wie verhalte ich mich? Ihr Zweibeiner greift öfter zum Buch, bildet euch über Sendungen oder im Austausch mit anderen, denn da wir nicht die gleiche Sprache sprechen, müsst ihr Erfahrungen und Fertigkeiten sammeln.

Hundezeit

⏳ Die Hundeschule wird Zeit in Anspruch nehmen, aber auch Spaß machen und dir viel Neues zeigen.

🌧 Du musst immer raus, egal welches Wetter es ist.

🌂 Dafür hast du aber nachher tolle Regenmäntel und Gummistiefel und die Natur noch nie so schön gesehen.

🐾 Rausgehen ohne Hund, Park, Wiese, Wald, Auto- u. Zugfahren wird schnell sehr merkwürdig werden. 

🌟Das was du motiviert bist zu lernen (Bücher, Sendungen, Unterhaltungen) wird das Hundeleben erleichtern oder erschweren, beispielsweise das Training oder gute Futtermittel zu erkennen. 

 

🍗 Du wirst dich zum Ernährungsberater entwickeln, dich auf einmal viel mehr mit der Qualität des Essens beschäftigen, weil es eine immense Auswahl an Futtersorten und-marken gibt.

☕ Du wirst neue Cafés entdecken, die dir andere Hundebesitzer empfehlen oder einfach, weil bei der Gassirunde am Ladenschild steht "Hunde erlaubt".

⚽️ Du wirst dich kreativ entfalten bei der Idee neue Hundespiele zu entwickeln.

🎓 Ihr werdet viel trainieren und es wird sich zeigen, wie geduldig du bist. Ihr geht durch gute und schlechte Zeiten. :)

⚡ Gegebenenfalls werden Silverster und Gewitter nicht mehr wie früher sein.

🛁 Bei Baden und Duschen tun sich Welten zwischen euch auf.

🍀 Wenn dich etwas belastet oder du Ruhe suchst, wirst du wahrscheinlich mit deiner Fellnase "erst einmal eine Runde raus gehen".

💎 Deiner Fellnase bei Dackelblick zu widerstehen ist ebenso unmöglich wie bei der tollen Tüte Hundeleckerlies, der gerade neu eingetroffenen Leine oder bei "so ein Ding hatten wir auch noch nicht".

🌏 Auf Reisen sind Hotels mit Hundeerlaubnis wichtig oder wer für einen Wochenendausflug der richtige Aufpasser ist.

065-chat(2).png
nach oben
Adventures of Dog - Startseite
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Adventures of Dogs - Hamburg 2016

created by Moni, Maggi & Müsli.

Wir über uns | Kontakt | E-Mail | Impressum

adventuresofdogs.com

Logo Adventures of Dogs.jpg
Instagram.JPG

3+ Tsd.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now