Regenbogenbrücke

Wie gern würde ich sie wiedersehen, die Tapser auf dem Boden, die Haare an meinem Shirt.

Ich weiß, ich werde nie wieder spüren, wie deine feuchte Nase mich berührt. 

Über die Regenbogenbrücke bist du nun gegangen, zu den schönsten Wiesen und tollst durchs Gras. Wie gern würde ich dir in deine liebevollen Augen sehen und dir noch einmal sagen, wie lieb ich dich hab.

Trauer

Wenn wir Fellnasen gehen, ist das ein schockierender, überwältigender Moment. Es ist ein Abschied, für immer.

Diese Leere, die bleibt, muss erst einmal verarbeitet werden. Lass deinen Gefühlen freien Lauf, rede mit Freunden und Verwandten und erlaube dir zu weinen. Ein Hund ist nicht "nur ein Hund", er ist ein Freund und Begleiter.

Insbesondere andere Hundemenschen werden dich verstehen und mit dir fühlen, vertraue dich ihnen an.

Um die Trauer zu bewältigen hilft es, sich die Erinnerungen festzuhalten. Suche dir schöne Fotos aus, hänge sie auf, behalte das Halsband oder die Geschirraufkleber und rahme sie ein.

Beschäftige dich mit dem Leben deines Hundes, du wirst sehen, es war ein schönes Hundeleben. Wenn du magst, nutze Medien wie Facebook, Instagram oder Pinterest und lade Fotos hoch, so kannst du all die schönen Erinnerungen teilen.

Vielen hilft auch, wenn sie sich in Erinnerung an die guten Zeiten Hundefilme ansehen, Bücher über Hunde lesen oder Tagebuch führen.

Beerdigung

Es gibt viele Möglichkeiten, deinen treuen Begleiter beisetzen zu lassen.

Viele entscheiden sich für die Beerdigung im eigenen Garten oder ein Begräbnis auf dem Friedhof. 

 

Im eigenen Garten bist du deiner Fellnase immer nahe. Diese Art der Beerdigung ist möglich, wenn das Grundstück dir gehört oder es dir genehmigt wird.

Die Einäscherung im Krematorium ermöglicht dir die Asche in einer Urne im eigenen Garten oder auf einem Tierfriedhof beizusetzen.

Die gruseligste Vorstellung ein Tier von uns gehen zu lassen, ist die verstorbene Fellnase in der Praxis zu lassen, für eine "Tierkörperbeseitigung".

Ein Hundefriedhof findet sich mittlerweile deutschlandweit.

Hier einige Beispiele:

  • Berlin: Tierfriedhof Steglitz, Schönefeld, Tempelhof

  • Hamburg: Tierfriedhof im Rosengarten, Hamburger Tierfriedhof, Tierfriedhof Jenfeld, Seevetal Hundefriedhof

  • München: Tierfriedhof München, Letzte Ruhe, Im Rosengarten

Für ein Kostenbeispiel hier klicken.

Fellnase trauert

Fellnasen trauern stark um den anderen. Oftmals suchen sie nach dem verstorbenen Partner oder kehren immer wieder zu dem Ort zurück, an dem er sich üblicherweise aufhielt.

Während der Trauerphase mögen Fellnasen weder spielen noch fressen.

Wenn die Möglichkeit besteht, sollte sich die Fellnase von dem verstorbenen Hund verabschieden können.

Ein Hund braucht Zeit die Situation zu verarbeiten, wie ihr Menschen auch. Eine einfühlsame, sanfte Art hilft der Fellnase sehr.

Haltet den gewohnten Tagesablauf ein, dass hilft, den Stress und die Anspannung abzubauen.

Ein treuer Begleiter

Es wird Momente geben, in denen du dich fragst, ob du dir jemals wieder eine neue Fellnase anschaffen willst.

Und ob du so einen Schmerz noch einmal spüren möchtest.

Oder du bist jemand, der die Leere mit einer neuen Fellnase füllen möchte.

Nimm dir Zeit alles in Ruhe zu bedenken.

Ein neues Wesen kann deinen treuen Begleiter nicht ersetzen, selbst wenn sie sich ähnlich sehen.

Gib dir und vielleicht auch deinem bereits vorhanden Hund Zeit über die Trauer hinweg zu kommen, um Stress zu vermeiden.

Wenn du bereit bist, einer neuen Fellnase einen Platz in deinem Leben zu geben, ohne zu vergleichen oder zu bewerten, dann kann ein Neuanfang beginnen.

Höre auf dein Herz.

nach oben
Adventures of Dog - Startseite
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon

Adventures of Dogs - Hamburg 2016

created by Moni, Maggi & Müsli.

Wir über uns | Kontakt | E-Mail | Impressum

adventuresofdogs.com

Logo Adventures of Dogs.jpg
Instagram.JPG

3+ Tsd.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now